960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
auch ein schöner Rücken... Karmingimpel *Carpodacus erythrinus*

auch ein schöner Rücken... Karmingimpel *Carpodacus erythrinus*

Ein Karmingimpel sitzt auf einem Ast einer Birke und schaut sich um. In dem späten warmen Licht der Abendsonne leuchtet sein Gefieder geradezu auf.

Der Europäische Karmingimpel ist hierzulande der einzige Vertreter aus der Gattung der Karmingimpel, die zur artenreichen Familie der Finken zählt. Finkentypisch ist der auffällige Sexualdimorphismus, bei dem die Männchen sehr viel farbenprächtiger gezeichnet sind als die Weibchen. Ebenso typischen ist die Form des Schnabels, der auf das Knacken von harten Sämereien ausgelegt ist und der verhältnismäßig lange, eingekerbte Schwanz.

Bild-ID: 18241 Kontakt
Name des Albums: Finken
Schlagwörter: Carpodacus erythrinus Carpodacus Karmingimpel Common Rosefinch Roodmus Camachuelo garminoso Stieglitzartige Finken Singvoegel Sperlingsvoegel alle Bilder Ruecken ruecklings rueckwaertig Birke Gebuesch sitzend sitzt Sitzwarte selten rote Liste Art Beobachtung beobachten gefaehrdet Lebensraum Habitat Querformat Sommer Juni
Technik: Nikon FX, 500/4.0 mit TC 2.0 (in KB: 1.000 mm), ISO 1.250, f 8.0, 1/800 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 373