960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
in Reih

in Reih' und Glied... Kiefernkreuzschnabel *Loxia pytyopsittacus*

Ein Trupp Kiefernkreuzschnäbel sitzt an einer natürlichen Wasserstelle und trinkt. Die Pfütze, die sich in der Spur eines Feldweges gebildet hat, hat für die Vögel eine magische Anziehungskraft. Rundum ist das Gelände trocken und sandig, bietet den Kreuzschnäbeln aber ansonsten guten Lebensraum mit ausreichendem Nahrungsangebot. Nur an Wasser mangelt es, worauf die Kreuzschnäbel allerdings regelmäßig angewiesen sind, da ihre Nahrung - hauptsächlich Kiefernsamen - kaum Wasseranteile enthält.

Ohne gelegentlich hier durchfahrende Fahrzeuge, die mit ihrem Gewicht den Untergrund verdichten und die Spur ausfahren, würde es diese Pfütze nicht geben und den Kreuzschnäbeln würde die Möglichkeit zur Wasseraufnahme und damit der Lebensraum genommen. Das Vorhandensein von Pfützen und anderen Temporärgewässer ist vor allem in Trockengebieten für viele Arten existentiell. Gut beobachten lässt sich das in vielen ehemaligen Militärübungsgebieten, wo ausbleibende "Fahrzeugdurchfahrten" zum Verschwinden vieler Pfützen führten, womit in Folge auch teils seltene Arten aus den Gebieten verschwanden. Nicht immer ist (richtig dosierte) menschliche Nutzung für die Artenvielfalt von Nachteil.

Bild-ID: 17466 Kontakt
Name des Albums: Finken
Schlagwörter: Kiefernkreuzschnabel Kiefernkreuzschnaebel Loxia pytyopsittacus Loxia Parrot Crossbill Grote Kruisbek Piquituerto Lorito Bec-croise perroquet Kreuzschnaebel Stieglitzartige Finken Singvoegel Sperlingsvoegel Voegel alle Bilder Trupp gemeinsam trinkt trinkend bunt Maennchen Weibchen Weg Pfuetze Wasserstelle Samenfresser Durst Wasserbedarf gruengelb orange rot selten Wintergast Wintergaeste nordischer Gast nordischer Gaeste Invasionsvogel Hakenschnabel Nahrungsspezialist Schnabelform Querformat Winter Februar
Technik: Nikon FX, 600/4.0 mit TC 1.4, ISO 1.000, f 5.6, 1/1.250 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 547